Therapie und Training bei jedem Schritt.

In der Podotherapie passe ich Ihnen eine individuelle Einlage an, die Ihren Körper wieder ins Gleichgewicht bringt und dadurch Schmerzen lindert. Gezielt gesetzte Keile beeinflussen dabei Haltung, Gang- und Laufmuster.

Die Einlage hilft nicht nur bei bereits bestehenden Problemen oder Schmerzen, sondern auch in der Prävention, um z.B. ein Verletzungsrisiko im Sport zu minimieren. Sie sind interessiert an Einlagen für den Sport? Lesen Sie hier weiter.

Mögliche Gründe für eine podotherapeutische Behandlung

Fuß: Fußfehlstellungen wie Plattfuß, Knickfuß, Senkfuß, Hohlfuß, Spreizfuß, Hallux valgus, Hammerzehen, Krallenzehen, Fersensporn, Sprunggelenksinstabiliät, Achillessehnenverletzungen, Shin Splint, etc.

Knie: Knieschmerz, Meniskus(ein-)risse, Kreuzbandriss, Bänderrisse, K-TEP, Arthrosen, Femoropatellarer Schmerz, Kniescheibenluxation, X-Bein (Valgus), O-Bein (Varus), etc.

Hüfte: Hüftschmerzen, Arthrosen, H-TEP, Nachbehandlung nach Hüftoperationen, X-Bein (Valgus), O-Bein (Varus), etc.

Wirbelsäule: Kreuzschmerzen (Lumbalgie), Ischiasschmerz (Ischialgie), Bandscheibenvorfälle (Discusprolaps), Arthrosen, degenerative Wirbelsäulenveränderungen, Kopfschmerz, Migräne, Nackenschmerz, Verspannungen, etc.

Ihre individuelle trainingsstimulierende Einlage

Wirkungsweise

Die Podotherapeutische Einlage wirkt über die propriozeptive Stimulation an den Muskeln sowie über biomechanische Bahnungen von Bewegungsabläufen. Sie kann Muskelspannung auf- und abbauen. Da der Körper über viele Strukturen (Faszien, Muskeln, Knochen, Nerven, etc.) miteinander verbunden ist, können Ursache und Symptom an komplett unterschiedlichen Stellen im Körper liegen.

Mit der Podotherapeutischen Einlage können daher nicht nur Fußprobleme sondern auch andere Beschwerden im Körper beeinflusst werden. Ziel ist es, Ihren Körper wieder in ein Muskelgleichgewicht zu bringen. Es geht also um Ursachenbekämpfung und nicht nur um Symptomlinderung.

Behandlungsablauf

Zu Beginn der Podotherapeutischen Untersuchung steht eine ausführliche Anamnese, bei der wir den Ist-Zustand und Ihre Wünsche besprechen. Ein dynamischer Fußabdruck liefert erste Informationen über Druckverhältnisse während des Gehens. Es folgt eine Videoaufnahme des Gehens und falls relevant auch des Laufens. Dieses wird in einem speziellen Computerprogramm genau mit Ihnen analysiert, um spezielle Bewegungsmuster zu sehen und vor allem zu verstehen. Denn nur, wenn wir falsch eingelernte Bewegungsmuster sehen und verstehen, können wir Sie auch verändern.

Anhand der bereits gefunden essentiellen Informationen werden verschiedene Keile aus unterschiedlichen Materialien am Podoskop unter Ihre Füße gelegt. Dabei wird die direkte Reaktion des Körpers auf die Keile beobachtet. Diese werden dann, wenn notwendig, verändert und angepasst.

Die getesteten Keile werden in den jeweiligen Fußabdruck eingezeichnet. Somit liegt jeder Keil genau dort, wo er liegen soll. Anhand der Zeichnung werden die Einlagen für Sie angefertigt.

Gerne berate ich Sie auch zu mitgebrachten Schuhen. Bringen Sie dazu bitte 1-3 oft und gern getragene Schuhe mit. Wir haben alle sehr unterschiedliche Füße, damit kann auch nicht jeder Schuh der Richtige für jede Person sein. Ich gebe Ihnen Tipps, worauf Sie beim nächsten Schuheinkauf achten können.

Finden Sie hier weitere Informationen und Preise.

Zusatzangebot Sporteinlage

Zusätzlich zur propriozeptiven Sohle biete ich auch fazilitierende Sohlen an. Diese sind vor allem für häufige sportliche Aktivität zu empfehlen. Der Fuß bekommt durch die Einlage die notwendige biomechanische Bahnung. Diese ist v.a. bei hohen Belastungen notwendig.

Die Untersuchung der Sporteinlage unterscheidet sich nur gering von der propriozeptiven Einlage und kann daher beim selben Termin durchgeführt werden. Gerne können sowohl propriozeptive als auch fazilitierende Sohlen angefertigt werden.

Sie möchten gleich loslegen?

Melden Sie sich bei mir – ich freue mich auf Sie!
JETZT TERMIN VEREINBAREN